Datenschutz

 

Datenschutzerklärung

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite. Nachfolgend möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gem. Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren.

 

Verantwortlicher

 

Hausverwaltung NORD-BAU GmbH
Berliner Straße 10
37073 Göttingen

 

Speicherung der IP-Adresse

 

Wir speichern die von Ihrem Webbrowser übermittelte IP-Adresse streng zweckgebunden für die Dauer von sieben Tagen, in dem Interesse, Angriffe auf unsere Webseiten erken-nen, eingrenzen und beseitigen zu können. Nach Ablauf dieser Zeitspanne löschen bzw. anonymisieren wir die IP-Adresse. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

Nutzungsdaten

 

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, werden auf unserem Webserver temporär soge-nannte Nutzungsdaten zu statistischen Zwecken als Protokoll gespeichert, um die Qualität unserer Webseiten zu verbessern. Dieser Datensatz besteht aus

  • der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde,
  • dem Namen der Datei,
  • dem Datum und der Uhrzeit der Abfrage,
  • der übertragenen Datenmenge,
  • dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden),
  • der Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers,
  • der IP-Adresse des anfragenden Rechners, die so verkürzt wird, dass ein Personenbezug nicht mehr herstellbar ist. 

Die genannten Protokolldaten werden nur anonymisiert gespeichert.

 

Hyperlinks zu fremden Websites

 

Auf unserer Website befinden sich sogenannte Hyperlinks zu Websites anderer Anbieter. Bei Aktivierung dieser Hyperlinks werden sie von unserer Website direkt auf die Website der anderen Anbieter weitergeleitet. Sie erkennen dies u.a. Am Wechsel der URL. Wir können keine Verantwortung für den vertraulichen Umgang ihrer Daten auf diesen Web-sites Dritter übernehmen, da wir keinen Einfluss darauf haben, dass diese Unternehmen die Datenschutzbestimmungen einhalten. Über den Umgang mit ihren personenbezogenen Daten durch diese Unternehmen informieren Sie sich bitte auf diesen Websites direkt.

 

Cookies

 

Auf unseren Webseiten nutzen wir Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert und ausgelesen werden können. Man unterscheidet zwischen Session-Cookies, die wieder gelöscht werden, sobald Sie ihren Browser schließen und permanenten Cookies, die über die einzelne Sitzung hinaus gespeichert werden. Cookies können Daten enthalten, die eine Wiedererkennung des genutzten Geräts möglich machen. Teilweise enthalten Cookies aber auch lediglich Informationen zu bestimmten Einstellungen, die nicht personenbeziehbar sind.
Wir nutzen auf unseren Webseiten nur Session-Cookies. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und in dem Interesse die Benutzerführung zu optimieren bzw. zu ermöglichen und die Darstellung unserer Webseite anzupassen.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Sie können Cookies zudem jederzeit über die entsprechende Browsereinstellung löschen und das Setzen neuer Cookies verhindern. Bitte beachten Sie, dass unsere Webseiten dann ggf. nicht optimal angezeigt werden und einige Funktionen technisch nicht mehr zur Verfügung stehen.

 

Datensicherheit

 

Um Ihre Daten vor unerwünschten Zugriffen möglichst umfassend zu schützen, treffen wir technische und organisatorische Maßnahmen. Wir setzen auf unseren Seiten ein Ver-schlüsselungsverfahren ein. Ihre Angaben werden von Ihrem Rechner zu unserem Server und umgekehrt über das Internet mittels einer TLS-Verschlüsselung übertragen. Sie erkennen dies daran, dass in der Statusleiste Ihres Browsers das Schloss-Symbol geschlossen ist und die Adresszeile mit https:// beginnt.

 

Ihre Rechte als Nutzer

 

Bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Webseitennutzer bestimmte Rechte:

1. Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO):
Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

2. Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO):
Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.
Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO):
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.

4. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO):
In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

5. Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO):
Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.


Berechtigtes Interesse

 

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und nach einem Zeitraum von 4 Wochen gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

 

Online-Bewerbungen

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere nach der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).
Sie selbst legen den Umfang der Daten fest, die Sie im Rahmen Ihrer Online- Bewerbung an uns übermitteln möchten. Online-Bewerbungen werden elektronisch an unsere Personalableitung intern übertragen und dort schnellstmöglich bearbeitet. Im Regelfall werden Bewerbungen an die Geschäftsleitung  in unserem Haus weitergeleitet. Darüber hinaus findet eine Weitergabe Ihrer Daten nicht statt. Ihre Angaben werden in unserem Haus vertraulich behandelt.
Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Online-Bewerbung preisgeben ausschließlich für den Zweck der Bewerberauswahl. Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken erfolgt nicht. Für den Fall, dass wir Ihre Bewerbung auch bei anderen oder zukünftigen Stellenausschreibungen berücksichtigen dürfen, bitten wir um einen entsprechenden Vermerk auf der Bewerbung.

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

 

In unserem Betrieb arbeiten regelmäßig weniger als neun Personen mit Daten gemäß DSGVO. Daher muss ein Datenschutzbeauftragter nicht bestellt werden.

 

 

Informationen zum Datenschutz

 

Mit den folgenden Informationen möchten wir unsere Kunden bzw. die Ansprechpartner unserer Kunden über unsere Handhabung der Erhebung, Verarbeitung und Weitergabe von persönlichen Daten informieren. Verantwortlich der im Folgenden beschriebenen Datenverarbeitungen ist die Hausverwaltung NORD-BAU GmbH.

Unsere Kunden kommen regelmäßig aus dem Bereich der WEG-Verwaltung, Sondereigentums-, Mietverwaltung und Mietbuchhaltung.

 

Zweck der Datenverarbeitung | Rechtsgrundlage:

 

Wir verarbeiten im Rahmen einer Geschäftsbeziehung zu unseren Kunden (WEG-Verwaltung, Sondereigentums- und Mietverwaltung, Mietbuchhaltung) personenbezogene Daten von Ansprechpartnern unserer Kunden wie Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefon-/ Faxnummer, Kundennummer, Bankverbindung. 

Die Verarbeitung erfolgt zu Zwecken der eindeutigen Identifizierung sowie der Anbahnung, Durchführung, Verwaltung und Abwicklung von Verträgen, zur allgemeinen geschäftlichen Korrespondenz und zur Erstellung von Abrechnungen und Gutschriften bzw. Rückvergütungen, der Verwaltung und Durchsetzung von Forderungen, der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, der Datensicherheit sowie im Interesse einer umfassenden Kundenbetreuung.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung folgt im Rahmen der Geschäftsbeziehung in der Regel aus dem Vertrag und ist in Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO gesetzlich vorgesehen. Zum Teil finden auch Datenverarbeitungen zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten statt. Die Zulässigkeit hierfür folgt aus Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

Daneben verarbeiten wir personenbezogene Daten auch zu Marketingzwecken, insbesondere für Werbung per Post. Zweck der Datenverarbeitung im Rahmen von Marketing Maßnahmen ist die Information der Betroffenen über unsere Dienstleistungen. 

Die Rechtsgrundlage für den Versand von Werbung per Post ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich hierbei aus dem Interesse Kunden und Interessenten Informationen zu aktuellen und neuen Dienstleistungen zu senden. 

Dem Erhalt von Werbung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie eine Nachricht an widerruf[at]nordbau-gmbh.de schreiben.

 

Empfänger und Kategorien von Empfängern:

 

Die personenbezogenen Daten unserer Kunden verarbeiten wir grundsätzlich nur intern zu den oben genannten Zwecken. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Empfänger außerhalb unseres Unternehmens erfolgt grundsätzlich nicht. Eine Ausnahme besteht hier nur dann, sofern wir aufgrund gesetzlicher Vorschriften hierzu verpflichtet sind oder Dienstleister in unserem Auftrag (sog. Auftragsverarbeiter) weisungsgebundene Tätigkeiten übernehmen und insoweit Kundendaten einsehen können. Diese Dienstleister sind jeweils sorgfältig ausgesucht, werden von uns zudem auditiert und vertraglich nach Art. 28 DSGVO verpflichtet.

 

Speicherdauer | Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Wir speichern die jeweils erforderlichen Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung mit Ihnen und bis zum Ablauf der jeweils geltenden Verjährungsfristen sowie etwaiger daraus resultierender Ansprüche und zur Einhaltung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten.

 

Folgen der Nichtbereitstellung personenbezogener Daten

 

Soweit in den vorherigen Kapiteln keine anderslautenden Angaben gemacht wurden, ist die Bereitstellung personenbezogener Daten nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Unsere Kunden sind grundsätzlich nicht verpflichtet, personenbezogene Daten zu den oben genannten Zwecken bereitzustellen. Eine Nichtbereitstellung der genannten personenbezogenen Daten hat u.U. zur Folge, dass Ihre Anfragen nicht beantwortet werden, oder dass eine Geschäftsbeziehung nicht eingegangen werden kann. 

 

Betroffenenrechte

 

Kunden haben das Recht, nach Art. 15 Abs. 1 DSGVO auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten.

Zusätzlich haben Kunden bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Berichtigung in den Grenzen des Art. 16 DSGVO, auf Löschung in den Grenzen des Art. 17 DSGVO und auf Einschränkung der Verarbeitung in den Grenzen des Art. 18 DSGVO.

Sofern die Datenverarbeitung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 e) oder f) DSGVO beruht, steht unseren Kunden in den Grenzen des Art. 21 DSGVO ein Widerspruchsrecht zu. Soweit Sie einer Datenverarbeitung widersprechen, unterbleibt diese zukünftig, es sein denn, der Verantwortliche kann zwingende schutzwürdige Gründe für die weitere Verarbeitung nachweisen, die das Interesse des Betroffenen am Widerspruch überwiegen.

Sofern Kunden selbst die verarbeiteten Daten zur Verfügung gestellt haben, steht Ihnen in den Grenzen des Art. 20 DSGVO ein Recht auf Datenübertragung zu.

Sofern die Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO beruht, können Kunden Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der bisherigen Verarbeitung berührt wird.

Abschließend steht unseren Kunden ein Recht zur Beschwerde bei der zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu. Zuständig ist die Datenschutz-Aufsichtsbehörde des Bundeslandes, in dem Sie wohnen oder in dem das Unternehmen seinen Sitz hat.

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

 

In unserem Betrieb arbeiten regelmäßig weniger als neun Personen mit Daten gemäß DSGVO. Daher muss ein Datenschutzbeauftragter nicht bestellt werden.

 

Verantwortlicher

 

Hausverwaltung NORD-BAU GmbH
Berliner Straße 10
37073 Göttingen